Unsere Sternsinger 2020!


Bibelausstellung in St. Martin


St. Martin lädt herzlich ein!


Nicht abgesagt!!!


VORSCHAU - Kinderkirche! 15.03.2020

 

 


AUS GEGEBENEM ANLASS - WICHTIGER HINWEIS !!!!


Fastenzeit - Besondere Gottesdienste* siehe auch "Gottesdienstzeiten"

 

 

 


Predigt vom 3. Fastensonntag (Verfasser: StPfr. Thomas Helm) - lohnenswert sie zu lesen!

3._fastenso-a-2020.pdf

Sturmgebet gegen Corona-Virus - Papst Franziskus und Bischof Rudolf Voderholzer laden ein zum Gebet

 

Papst Franziskus ruft alle Christen weltweit für Mittwoch, dem 25. März 2020 zu einem Sturmgebet gegen das Corona-Virus auf. Um 12 Uhr sollen alle Gläubigen einen Moment innehalten und ein Vaterunser beten, schlug er bei seinem Angelusgebet am Sonntag vor. "In diesen Tagen der Prüfung, während die Menschheit vor der Bedrohung durch die Pandemie zittert, möchte ich allen Christen vorschlagen, gemeinsam ihre Stimme zum Himmel zu erheben", so der Heilige Vater. Bischof Rudolf Voderholzer ruft alle Gläubigen im Bistum Regensburg auf, diesem Aufruf nachzukommen. Dazu sollen am Mittwoch um 12 Uhr Mittag alle Kirchenglocken im Bistum läuten.

Bischof Rudolf ruft für den gleichen Tag dazu auf, in allen Pfarreien der Diözese Regensburg um 19:30 Uhr den freudenreichen Rosenkranz zu beten. Auch dazu soll das Geläut der Kirchenglocken einladen. Am Mittwoch feiert die katholische Kirche, neun Monate vor Weihnachten, das Hochfest "Verkündigung des Herrn".

Am kommenden Freitag, dem 27. März 2020 leitet Papst Franziskus um 18 Uhr ein Gebet auf dem (menschenleeren) Vorplatz des Petersdoms. Der Heilige Vater wird sich in einer Ansprache an die Gläubigen wenden und dann das allerheiligste Altarssakrament aussetzen, um abschließend den Segen "Urbi et orbi" (der Stadt und dem Erdkreis) zu spenden. Dies wird im Internet z.B. über www.domradio.de übertragen.

 

Hinweis

Die beiden Gebetstermine mit Papst Franziskus werden im Internet u. a. durch das Kölner Domradio (www.domradio.de und seine Kanäle auf Facebook und Youtube) oder durch Radio Vatikan (https://www.vaticannews.va/de.html) übertragen.


Hausgebet am Palmsonntag


Aktualisierung der diözesanen Weisungen im Hinblick auf dem Umgang mit dem Coronavirus (Stand: 18.03.2020):

1. Nach den verschärften bundesweiten Bestimmungen, wonach „Zusammenkünfte in Kirchen …“ verboten sind, gilt für die Sonntagsmesse ebenso wie für die Werktagsmesse:
In der Basilika St. Martin findet von Mittwoch bis Sonntag täglich eine Messe statt, aber ohne Öffentlichkeit. Der Pfarrer feiert sie zusammen mit dem Kirchenmusiker und Mesner, die dabei die Pfarrgemeinde repräsentieren. Darüber hinaus können keine weiteren Per­sonen anwesend sein.
Vor Beginn der Messe läuten die Glocken. Die Gläubigen wissen so, dass nun die Messe gefeiert wird und sind zum gleichzeitigen Gebet zuhause eingeladen.

 
2. Die Gläubigen sind eingeladen, die Messe in den Medien mitzufeiern. Die Messe im Regensburger Dom wird sonntäglich um 10 Uhr per Internet-Lifestream (www.bistum-regensburg.de) übertragen. Täglich wird über www.domradio.de und Radio Horeb die Feier der Messe übertragen.
 
3. Für den 5. Fastensonntag möchte sich Bischof Rudolf Voderholzer mit einem Hirtenwort an die Gläubigen richten. Das Hirtenwort wird auf unserer Homepage veröffentlicht und liegt in der Basilika zur Mitnahme aus.
 
4. Für die Osterliturgie gilt ebenso, was oben für die Werktags- und Sonntagsliturgie gesagt wurde: Wir feiern sie, aber nicht öffentlich, die Gläubigen beten zuhause mit. Nähere Hinweise folgen.
 
5. Bezüglich der Beichtmöglichkeiten ist wegen der großen Gefahr von Virenübertragungen Beichten im Beichtstuhl nicht möglich. Die ursprünglich angebotenen Beichtzeiten entfallen. Eine Beichte ist nach telefonischer Voranmeldung und Terminabstimmung über das Pfarrbüro als Beichtgespräch in der Basilika an einer diskreten Stelle möglich. Dabei ist  ein Abstand von mindestens 1,5 Meter einzuhalten. Beichtpriester und Beichtender sitzen dazu auf zwei Stühlen (keine Kniemöglichkeit). Eine anonyme Beichte ist hierbei leider nicht möglich.
 
6. Dreimal täglich lädt die Kirchenglocke zum Gebet des Engel des Herrn. Das Stundengebet ist eine schöne Form des persönlichen und geistlich gemeinsamen Gebetes, die auch im Gotteslob und mit einer (kostenlosen) Stundenbuch-App angeboten wird. Auf der Homepage der Pfarrei stellen wir außerdem Texte für Gebete und Andachten bereit, wie Sie zuhause in der Familie gemeinsam beten und feiern können. Diese legen wir auch im hinteren Teil der Basilika zur Mitnahme aus. Sollten Sie kein eigenes Gotteslob zuhause haben, können Sie dieses auch bei geschlossenen Geschäften trotzdem online bestellen.
 
7. Vielerorts haben sich Hilfsnetze für ältere und kranke Menschen gebildet. Wir bieten als Pfarrgemeinde einen Einkaufsservice für ältere und kranke Menschen und solche in Quarantäne an. Die Koordination erfolgt über das Pfarrbüro (Tel: 12455). Wer Bedarf hat oder jemanden kennt, weisen Sie gerne darauf hin. Viele seelsorgliche und begleitende Kontakte laufen inzwischen übers Telefon, sogar über Telefonkonferenzen, viel Organisation und Information funktioniert übers Internet: unsichtbare, aber sehr spürbare und helfende Netze.

Die Pfarrseelsorger sind telefonisch und über E-Mail gerne für Sie und Ihre Anliegen da und sei es auch nur für ein Gespräch und ein aufbauendes Wort. Rufen Sie uns gerne an! Wir sind für Sie da.
Auch die Beratungsdienste von Caritas und Katholischer Jugendfürsorge gehen weiter, wenn auch auf telefonischem oder elektronischem Weg. Dies gilt ebenso für die Telefonseelsorge.
Vergessen wir bei allem nicht: Diese Notsituation wird vorübergehen. Dann können wir in Freiheit und Freude Dank sagen für Gottes Nähe in dieser schweren Zeit und ein Fest feiern. Bleiben wir auch in diesen Tagen im Glauben und im Gebet miteinander verbunden!

 

Des Weiteren:

- Kirchliche Beerdigungen sind nur noch im engsten Familienkreis und als Trauerfeier auf dem Friedhof möglich. Das öffentliche Requiem (die Messfeier in der Kirche) kann ggf. zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

- Taufen und Trauungen sind nur im allerkleinsten Kreis möglich, werden aber folglich wohl verschoben werden.

- Die Kirchen bleiben weiterhin geöffnet für das stille und persönliche Gebet des Einzelnen und zum Entzünden einer Kerze.

 

Thomas Helm, Stadtpfarrer


Glaube unterwegs - sicher tolles Angebot!!!


Sprechen Sie uns an oder melden Sie sich an!


Fronleichnam trotz(t) Corona - Herzlichen Dank für den schönen Schmuck!


Der Livestream bleibt noch für eine gewisse Zeit, aber jetzt können wir uns wieder in St. Martin treffen. Es gibt da aber einige Auflagen!

Weitere und ausführliche Informationen erhalten Sie unter:

https://www.bistum-regensburg.de/news/dioezesane-anweisungen-fuer-die-liturgie-ab-dem-4-mai-2020-in-der-dioezese-regensburg-zur-einhaltung-der-staatlichen-infektionsvorschriften-7431/

 

 

 


Livestream aus St. Martin und andere Nachrichten!

Der Livestream wird in nächster Zukunft beendet. Wir freuen uns darauf, Sie persönlich wieder zu treffen! Folgender Gottesdienst wird noch übertragen:

- 05. Juli - 08.30 Uhr (Mariahilfberg)

  Zum Youtube-Kanal Übertragung Gottesdienste:                                                  

Hier auf die Fläche drücken=> YouTube-Kanal

 

 Zum Facebook der Pfarrei:

Hier auf die Fläche drücken: => Facebo

Gottesdienstteilnahme künftig ohne vorherige Anmeldung - Anzahl der Teilnehmer hat sich erhöht!

Ab sofort ist für die Teilnahme an den Gottesdiensten auch an den Sonntagen keine (!) vorherige Anmeldung im Pfarrbüro mehr erforderlich. Nach wie vor gelten Abstands- und Hygieneregeln, insbesondere das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (zum und vom Sitzplatz und zum Kommunionempfang), sowie sämtliche anderen Regelungen weiter. Es dürfen max. 99 Per­sonen pro Gottesdienst teilnehmen. Unsere Ordner müssen weiterhin darüber wachen.

UM DIE GEBOTENE ZAHL VON 99 PERSONEN NICHT ZU ÜBERSCHREITEN, LIEGEN  99 "EINTRITTSKARTEN" FÜR SIE BEREIT! 

HINWEIS: Die Abendgottesdienste sind noch nicht so stark frequentiert!

Die Aktualisierungen werden demnächst in unser Konzept eingearbeitet. Hier die Neuerungen:

Aktualisierung der Hinweise zur Mitfeier des Gottesdienstes während der Corona-Pandemie (Stand: 22.06.2020):Die Bayerische Staatsregierung hat weitere Lockerungen im Hinblick auf die Gottesdienste bekanntgegeben. Der einzuhaltende Mindestabstand zu anderen Mitfeiernden nach allen Richtungen verringert sich ab sofort auf 1,5 Meter (vorher: 2 Meter). Die Mund-Nase-Bedeckung ist zwar weiterhin beim Betreten und Verlassen der Kirche und zum Kommunionempfang zu tragen, darf aber abgenommen werden, wenn man sich auf seinem Platz befindet.
Die Pfarrseelsorger freuen sich über diese weiteren Lockerungen und danken den Pfarrangehörigen für ihre bisherige Geduld und das Mittragen der Regelungen und Einschränkungen. Zugleich bitten Sie weiterhin um Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.
Es ergeht herzliche Einladung zur Mitfeier der Gottesdienste mit diesen spürbaren Erleichterungen.

 

Ihr Stadtpfarrer

Thomas Helm


AMBERGER ORGELMUSIK

KONZERTREIHE 2020 ENTÄLLT

 Es tut uns sehr leid, Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir aus gegebenen Anlass die Konzerte der diesjährigen Orgelkonzertreihe ersatzlos streichen müssen.

Wir hoffen aber, dass wir Sie, verehrte Orgelkonzertbesucher, dann im nächsten Jahr 2021 wieder bei uns in der Schulkirche begrüßen dürfen, wenn es heißt:

30 Minuten Orgelmusik in einer der schönsten Rokokokirchen Bayerns.

 

Homepage Amberger Orgelmusik


Kinderkirche im Juli - Herzliche Einladung


60 Jahre Priester - Dank an Gott für Pfarrer Alois Albersdörfer


Freizeitvergnügen mit unseren Ministranten

Am 29.07. waren unsere Ministranten/-innen zusammen mit Stadtpfarrer Thomas Helm beim Stand-Up-Paddling (kurz: SUP-en) am Murner See. Eine tolle Aktion, bei der alle viel Spaß hatten!
Ein herzliches Dankeschön an die katholischen Jugendstellen Amberg, Schwandorf und Regensburg-Land für die Organisation und Durchführung dieses Tages! Schön war‘s!

Hier einige Eindrücke:

 


Herzliche Einladung


 
Schließen
loading

Video wird geladen...