Sprechen Sie uns an oder melden Sie sich an!


INFORMATIONEN ZUM CORONA-VIRUS

Entsprechend der Vorgaben durch unsere Diözese  werden Sie gebeten:

+ vor einem Besuch des Pfarrbüros vorab telefonischen Kontakt aufzunehmen

 bzw.

+ per Fax oder Mail zu kommunizieren.

 

Für den Parteiverkehr ist das Büro derzeit geschlossen. 

In dringenden Fällen: 09621/12455

 

Wir bitten um Ihr Verständnis!


Wir haben als Pfarrei auch eine Facebook-Seite und möchten diese nutzen, um in den nächsten Wochen die Sonntagsgottesdienst hierhin zu übertragen!

Wir haben als Pfarrei auch eine Facebook-Seite und möchten diese nutzen, um in den nächsten Wochen die Sonntagsgottesdienst hierhin zu übertragen!

Sie können die nächsten Sonntagsgottesdienste im Livestream ab 09.00 Uhr in St. Martin miterleben oder gegen 10.30 Uhr hier mitfeiern.

Hier auf die unterste Zeile "drücken" und dann (am linken Rand) zu "VIDEOS" klicken!

Störende "Anmeldeversuche" einfach mit "jetzt nicht" ignorieren.

Basilika St. Martin Amberg


Aktualisierung der diözesanen Weisungen im Hinblick auf dem Umgang mit dem Coronavirus (Stand: 18.03.2020):

1. Nach den verschärften bundesweiten Bestimmungen, wonach „Zusammenkünfte in Kirchen …“ verboten sind, gilt für die Sonntagsmesse ebenso wie für die Werktagsmesse:
In der Basilika St. Martin findet von Mittwoch bis Sonntag täglich eine Messe statt, aber ohne Öffentlichkeit. Der Pfarrer feiert sie zusammen mit dem Kirchenmusiker und Mesner, die dabei die Pfarrgemeinde repräsentieren. Darüber hinaus können keine weiteren Per­sonen anwesend sein.
Vor Beginn der Messe läuten die Glocken. Die Gläubigen wissen so, dass nun die Messe gefeiert wird und sind zum gleichzeitigen Gebet zuhause eingeladen.

 
2. Die Gläubigen sind eingeladen, die Messe in den Medien mitzufeiern. Die Messe im Regensburger Dom wird sonntäglich um 10 Uhr per Internet-Lifestream (www.bistum-regensburg.de) übertragen. Täglich wird über www.domradio.de und Radio Horeb die Feier der Messe übertragen.
 
3. Für den 5. Fastensonntag möchte sich Bischof Rudolf Voderholzer mit einem Hirtenwort an die Gläubigen richten. Das Hirtenwort wird auf unserer Homepage veröffentlicht und liegt in der Basilika zur Mitnahme aus.
 
4. Für die Osterliturgie gilt ebenso, was oben für die Werktags- und Sonntagsliturgie gesagt wurde: Wir feiern sie, aber nicht öffentlich, die Gläubigen beten zuhause mit. Nähere Hinweise folgen.
 
5. Bezüglich der Beichtmöglichkeiten ist wegen der großen Gefahr von Virenübertragungen Beichten im Beichtstuhl nicht möglich. Die ursprünglich angebotenen Beichtzeiten entfallen. Eine Beichte ist nach telefonischer Voranmeldung und Terminabstimmung über das Pfarrbüro als Beichtgespräch in der Basilika an einer diskreten Stelle möglich. Dabei ist  ein Abstand von mindestens 1,5 Meter einzuhalten. Beichtpriester und Beichtender sitzen dazu auf zwei Stühlen (keine Kniemöglichkeit). Eine anonyme Beichte ist hierbei leider nicht möglich.
 
6. Dreimal täglich lädt die Kirchenglocke zum Gebet des Engel des Herrn. Das Stundengebet ist eine schöne Form des persönlichen und geistlich gemeinsamen Gebetes, die auch im Gotteslob und mit einer (kostenlosen) Stundenbuch-App angeboten wird. Auf der Homepage der Pfarrei stellen wir außerdem Texte für Gebete und Andachten bereit, wie Sie zuhause in der Familie gemeinsam beten und feiern können. Diese legen wir auch im hinteren Teil der Basilika zur Mitnahme aus. Sollten Sie kein eigenes Gotteslob zuhause haben, können Sie dieses auch bei geschlossenen Geschäften trotzdem online bestellen.
 
7. Vielerorts haben sich Hilfsnetze für ältere und kranke Menschen gebildet. Wir bieten als Pfarrgemeinde einen Einkaufsservice für ältere und kranke Menschen und solche in Quarantäne an. Die Koordination erfolgt über das Pfarrbüro (Tel: 12455). Wer Bedarf hat oder jemanden kennt, weisen Sie gerne darauf hin. Viele seelsorgliche und begleitende Kontakte laufen inzwischen übers Telefon, sogar über Telefonkonferenzen, viel Organisation und Information funktioniert übers Internet: unsichtbare, aber sehr spürbare und helfende Netze.

Die Pfarrseelsorger sind telefonisch und über E-Mail gerne für Sie und Ihre Anliegen da und sei es auch nur für ein Gespräch und ein aufbauendes Wort. Rufen Sie uns gerne an! Wir sind für Sie da.
Auch die Beratungsdienste von Caritas und Katholischer Jugendfürsorge gehen weiter, wenn auch auf telefonischem oder elektronischem Weg. Dies gilt ebenso für die Telefonseelsorge.
Vergessen wir bei allem nicht: Diese Notsituation wird vorübergehen. Dann können wir in Freiheit und Freude Dank sagen für Gottes Nähe in dieser schweren Zeit und ein Fest feiern. Bleiben wir auch in diesen Tagen im Glauben und im Gebet miteinander verbunden!

 

Des Weiteren:

- Kirchliche Beerdigungen sind nur noch im engsten Familienkreis und als Trauerfeier auf dem Friedhof möglich. Das öffentliche Requiem (die Messfeier in der Kirche) kann ggf. zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

- Taufen und Trauungen sind nur im allerkleinsten Kreis möglich, werden aber folglich wohl verschoben werden.

- Die Kirchen bleiben weiterhin geöffnet für das stille und persönliche Gebet des Einzelnen und zum Entzünden einer Kerze.

 

Thomas Helm, Stadtpfarrer


Haus der Besinnung - Schau mal hin oder besser noch, geh mal hin! Ab sofort: Angebote für junge Erwachsene!

 

 

Hier kommen Sie direkt auf die Internetseite: https://begegnung.schulschwestern.de/angebote


Unsere nächsten Bibelgespräche - herzliche Einladung

Herzliche Einladung zu unseren Bibelgesprächen.

Sie finden - wie gewohnt - statt

um 18.00 Uhr

im Pfarrheim (Bibelzimmer)

am:

- entfällt - bis auf Weiteres. Die neuen Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

 


Vorlage einer Patientenverfügung

Vorlage_patientenverfuegung-1.pdf
 
Schließen
loading

Video wird geladen...