Lieferung Mess- und Sperrglocke

Heute wurden mittels Krans die restaurierte Messglocke, gegossen im Jahr 1521 mit einem Durchmesser von 660 mm und einem Gewicht von 202,8 kg sowie die reparierte Sperrglocke (Gussjahr nicht bekannt - vermutlich 15.-16. Jahrhundert) mit einem Durchmesser von 515 mm und Gewicht von ca. 90 kg in die unter Glockenstube des Martinsturms auf einer Höhe von ca. 42 m transportiert. Beide Glocken sollen zukünftig in die neue Läuteanlage der Basilika St. Martin integriert werden.


Update Oktober 2021 - Außensanierung 2020-2024

Hier gibt es was Neues zur Außensanierung der Basilika. 


Institutionelles Schutzkonzept zur Prävention sexualisierter Gewalt der Pfarrei St. Martin

Eltern vertrauen uns in der Kinder- und Jugendarbeit unserer Pfarrei ihre Kinder an. Wir sind uns dieses
hohen Vertrauensvorschusses sehr wohl bewusst. Darum wollen wir alles in unserer Macht stehende
tun, damit unsere Pfarrgemeinde in allen Bereichen ein guter und sicherer Ort für die Kinder und
Jugendlichen ist, in dem sie sich frei entfalten und entwickeln können. Das vorliegende institutionelle
Schutzkonzept will dafür einen verbindlichen Rahmen schaffen und den Verantwortlichen in ihrem
pädagogischen Tun Handlungssicherheit bieten.


In einer Arbeitsgruppe (AG ISK) bestehend aus Vertretern der KJG-Pfarrleitung, des Sachausschuss
Jugend, des Pfarrgemeinderates und des Seelsorgeteams wurde es in einem längeren Prozess
gemeinsam erarbeitet. Dabei wurden auch externe fachliche Expertisen eingeholt.
Das vorliegende institutionelle Schutzkonzept beschreibt unser Selbstverständnis als Pfarrgemeinde,
wie wir miteinander glauben und leben und v.a. wie sich die Akteure der Jugendarbeit gegenüber
Kindern, Jugendlichen und Schutzbefohlenen verhalten. Das Schutzkonzept benennt mögliche Risiken,
zeigt Beschwerdewege auf und weist auf verschiedene interne und auch externe Beratungsstellen hin.
Ziel ist es, Kinder und Jugendliche zu stärken sowie den Verantwortlichen in ihrem pädagogischen Tun
Handlungssicherheit zu geben.


Ich danke an dieser Stelle der AG ISK, die in vielen Sitzungen mit intensiven Diskussionen dieses
Schutzkonzept erstellt hat, sowie allen, die sich in der Kinder- und Jugendarbeit unserer Pfarrei
engagieren. Vor allem sind es hier die Jugendlichen und jungen Erwachsenen selbst, die sich mit
großem Engagement für die ihnen anvertrauten Kinder einsetzen, indem sie ihnen in Gruppenstunden,
bei Fahrten, sowie bei verschiedenen Aktionen und Freizeitmaßnahmen einen Lebens- und Lernort
und damit auch ein Stück Heimat in der Kirche bieten.

Thomas Helm
Stadtpfarrer


11 neue Ministranten für St. Martin

Am Kirchweihsonntag durften wir 11 neue Ministranten in unserer Mitte aufnehmen.

Herzlich Willkommen, viel Spaß und Freude bei eurem Dienst in der Gemeinschaft und Vergelt‘s Gott für eueren Einsatz.

 


Kinderkirche vom 17.10.2021

In der heutigen Kinderkirche wurde nicht nur kindgerecht Erntedank gefeiert, sondern auch die „Speisung der 5000“ erzählt und alle Familien erhielten selbstgebackenes Brot.
Die Kinder durften zum Abschluss einen Gebetsfächer für Tischgebete im Form eines Fisches basteln.
Die nächste Kinderkirche findet am 21.11 um 10:30 statt.
Herzlichen Dank dem gesamten Vorbereitungsteam 😁

Hinweise zur Firmung 2022

Die Anmeldung zur Firmung 2022 in St. Martin ist noch bis zum 19. November 2021 möglich.

Bitte hierzu die ausgefüllte Anmeldung sowie die Datenschutzerklärung im Pfarrbüro abgeben. Alle später eintreffenden Anmeldungen werden für die Firmung 2023 berücksichtigt.

Die Firmlinge stellen sich im Familiengottesdienst am 28.11.2021 um 10:30 Uhr der Pfarrgemeinde vor.

 


Beflaggung des Martinsturmes

Nach alter Tradition soll der Turm von St. Martin zu besonderen Festtagen bzw. Anlässen wieder beflaggt werden. Heute wurden die Halterungen und Fahnenbefestigungen auf ihren Zustand beim Turmumgang überprüft. Es sind noch diverse Sicherheits-Optimierungen vorzunehmen, bevor eine Beflaggung wieder möglich ist.

 


Kirchturmglocken ohne Joche und Klöppel.

Ein seltener Moment: die Kirchturmglocken ohne Joche und Klöppel. Was ist der Grund?

Derzeit wird die Läuteanlage optimiert. Die aktuellen Maßnahmen werden sich noch ein paar Wochen hinziehen, so dass derzeit das Geläut der Glocken nicht möglich ist. Ziel ist es, dass das Hauptgeläut (7 Glocken) bis zum Patrozinium 11. November wieder möglich ist.


Aktuell kein Glockengeläut in St. Martin

Wie dem einen oder anderen Gottesdienstbesucher oder aufmerksamem Mitbürger unserer Stadt schon aufgefallen ist, läuten seit kurzem die Glocken der Basilika überhaupt nicht mehr.

Dies liegt daran, dass die Maßnahmen zur Ertüchtigung des Geläuts gerade in vollem Umfang laufen. Die Glocken sind ausgehängt und an den Jochen wird gearbeitet.

Die aktuellen Maßnahmen werden sich bis Anfang/Mitte November hinziehen, so dass wir bis dahin leider komplett auf das Geläut der Glocken verzichten müssen. Sofern alles nach Zeitplan läuft, wird zum Patrozinium (11. November) erstmals wieder seit langer Zeit das volle Geläut von St. Martin erklingen.


Familiengottesdienst am 03.10.2021

Nach langer Zeit konnte wieder ein schöner kindgerecht gestalteter Familiengottesdienst durchgeführt werden 😁
Anstelle der Predigt besuchte uns heute Pater Clemens vom Franziskanerkloster und stellte sich den Fragen der Kinder zum Klosterleben auf dem Mariahilfberg und den Ordensgründer Franz von Assisi, dessen Namenstag am 04.Oktober gefeiert wird. 😇

Erntedank 2021

„Was Gott tut, das ist wohlgetan. Die Scheunen stehen voll Segen.“

Unseren fleißigen Helferinnen sei an dieser Stelle wieder herzlich für den wunderschönen Erntealtar gedankt!

 


10-jähriges Dienstjubiläum - Messner Thomas Pesold

Am 1. Oktober feierte unser Mesner Thomas Pesold (Bildmitte) sein 10-jähriges Dienstjubiläum in St. Martin. Kirchenpfleger Josef Beer (rechts im Bild) und Stadtpfarrer Thomas Helm (links im Bild) gratulierten ihm dazu recht herzlich und dankten ihm für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit, sowie für die vielen Dienste und Tätigkeiten in unserer Pfarrei. Wir sind froh, dass wir ihn haben!😇


Jugendfahrt 2022: Besuch der Jugendtage der Oberammergauer Passionsspiele

Unsere Ministranten organisieren für das kommende Jahr ein besonderes Highlight für die Jugendfahrt am 07.05.2022:
Einen Besuch zu den Jugendtagen der Oberammergauer Passionspiele zu einem Preis von ca. 50 - 60€ inkl. Eintritt und Busfahrt!
 
Das Angebot richtet sich an alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen von 16 und 28 Jahren.
 
Die Anmeldung bei Michael Koller jun. (Café Dobmeier) Telefon 09621 / 15808

Übersicht Kinderkirche in diesem Schuljahr


Kindgerecht gestaltete Familiengottesdienste in diesem Schuljahr

Hier sind die Termine der kindgerecht gestalteten Familiengottesdienste in diesem Schuljahr.

Los gehts am Sonntag, 3.10. (Erntedank). Neben einem wunderschön gestalteten Erntealtar gibt es an diesem Tag einen interessanten Besucher zu erleben, der Spannendes zu erzählen hat. Kommt vorbei!


Verabschiedung Josef Späth

Gestern, 12.09.2021, mussten wir unseren langjährigen Mesner und späteren Aushilfsmesner Josef Späth in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden. Herr Späth war von 1962 bis zu seiner Verrentung im Jahr 1998 hauptamtlicher Stadtpfarrmesner von St. Martin und danach bis zum 31. August 2021 Aushilfsmesner bzw. Vertretung des Mesners.

Rechnet man die Zeit der hauptamtlichen und nebenamtlichen Tätigkeit zusammen, so kommt er auf fast 60 (!) Jahre in diesem Dienst.
Am Ende des gestrigen Pfarrgottesdienstes würdige Stadtpfarrer Thomas Helm die Verdienste von Josef Späth und überreichte ihm seitens der Pfarrei einen Geschenkkorb.

Wir sagen Josef Späth ein ganz herzliches Vergelt´s Gott für seinen langjährigen Dienst und wün­schen ihm weiterhin alles Gute, Gesundheit und Gottes reichen Segen! 

(Bild: Adele Schütz)

 


3G-Regel bei Nutzung des Pfarrheims

Wir möchten darüber informieren, dass laut diözesaner Anweisung vom 09.09.2021 ab sofort für Pfarrheime die sog. 3G-Regel gilt. Das heißt, dass alle Besucher/innen bzw. Teilnehmer/innen an Veranstaltungen dort entweder gegen das Coronavirus geimpft, davon genesen oder getestet sein müssen. Hierüber ist beim Betreten ein entsprechender Nachweis vorzulegen, der von den Verantwortlichen einer Veranstaltung auch kontrolliert werden muss. Darüber hinaus gilt das im Pfarrheim aushängende Schutz- und Hygienekonzept.
Wir bitten um Beachtung und Einhaltung dieser Vorgabe!


Corona-Chorprojekt - "Ehre sei Gott"

Anlässlich der 600 Jahre Grundsteinlegung der Basilika St. Martin und aufgrund der verwehrten Probenmöglichkeiten bis Pfingsten 2021 sangen die Chorsänger/innen ihre Stimmen per Smartphone ein. Es erklingt das "Ehre sei Gott" aus der neuen Messe (2019) von Bernhard Müllers. Viel Freude beim Anhören/schauen.



Update 04.09.2021 - Gottesdienst in Zeiten von Corona

Bitte beachten Sie folgende ab sofort geltende Regeln bei der Gottesdienstteilnahme:
 
  • Ab sofort muss in der Kirche keine FFP2-Maske mehr getragen werden, eine einfache medizinische Maske (OP-Maske) genügt
  • Die Maske muss beim Betreten und Verlassen der Kirche, sowie beim Kommunionempfang getragen werden, darf aber am Sitzplatz abgenommen werden
  • Ein Gemeindegesang kann stattfinden 
  • Die sog. 3G-Regel findet im Hinblick auf die Sonntags- und Werktagsgottesdienste keine Anwendung
  • Desinfizieren Sie sich beim Betreten der Kirche die Hände!
  • Halten Sie den Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Mitfeiernden ein!
  • Benutzen Sie ausschließlich die markierten Sitzplätze in den Bänken sowie die bereitstehenden Stühle (Es stehen aktuell 140 Plätze zur Verfügung)! Paare / Familien dürfen beieinander sitzen.
  • Beachten Sie die markierten Laufwege im Kirchenraum!
  • Leisten Sie den Weisungen der Ordner bitte Folge!
  • Bei einer Infektion mit dem Coronavirus, bei Kontakt zu Infizierten oder wenn Sie unspezifische Krankheitssymptome haben, bleiben Sie bitte zuhause! Schützen Sie sich und andere!

Die detailierte diözesane Anweisung ist hier zu finden.

Wir freuen uns auf Sie zur Mitfeier der Gottesdienste

Ihr Stadtpfarrer

Thomas Helm


Jubiläumschronik 600 Jahre Basilika St. Martin

Wir freuen uns, dass wir dieses großartige Projekt anlässlich des Jubiläums der Basilika St. Martin realisieren konnten und die Chronik am 18.05.2021 erschienen ist!

Die Chronik kann zu einem Preis von 24,80€ über das Pfarrbüro erworben werden.

Ebenso fand ein Gespräch mit OTV und Stadtpfarrer Thomas Helm anlässlich des Jubiläums und der Chronik statt.

Das vollständige Gespräch kann über diesen Link abgerufen werden. (Quelle: OTV)

Der reguläre Beitrag von OTV ist unter nachfolgenden Link abrufbar.