Ausstellung „Vorfreude“ in der Advents- und Weihnachtszeit

Die Freude der Menschen auf das Weihnachtsfest ist immer schon ein wichtiger Bestandteil des Jahres gewesen. Doch was die Menschen in der jetzigen Zeit daraus gemacht haben, hat nicht mehr viel mit dem eigentlichen Sinn der Advents- und Weihnachtszeit zu tun. Der Konsumrausch lässt die Bedeutung dieses wichtigen Festes in den Hintergrund treten
Der Zyklus mit dem Titel „Vorfreude“, bestehend aus einer Materialcollage und vier Papiercollagen, beschäftigt sich mit dieser Thematik, und will den Betrachter/in Auffordern, die aktuelle Situation um dieses Fest, kritisch zu betrachten.
Der Künstler Gerd Seidel zeigt in seinen fünf Arbeiten, wie sehr der eigentliche Sinn der Advents- bzw. des Weihnachtsfestes, vom Konsumwahn vereinnahmt und missbraucht wird. Er fordert den Betrachter/in auf, den Blick zu schärfen. Er fordert zudem eine kritische Auseinandersetzung mit der Thematik und lässt jeden Einzelnen eine eigene Interpretation zu, die aber erst nach intensiver Betrachtung entsteht.
Wichtig ist dem Künstler allerdings, sich Zeit zu nehmen und die Arbeiten zu ergründen und dadurch ihre Wirkung entfalten zu lassen.
Die Werke sind vom 29.11.2020 bis 06.01.2021 zu den Öffnungszeiten der Basilika in der
Apsis der Kirche (hinter dem Hochaltar) zu sehen. Es ergeht herzliche Einladung zum Besuch dieser Ausstellung!


 
Schließen
loading

Video wird geladen...