Wallfahrtskirche Maria Hilf

Die Kirche, deren Hauptfest "Maria Heimsuchung" am 2.Juli gefeiert wird, ist eine barocke Wallfahrtskirche mit reichem Bildschmuck von Cosmas Damian Asam. Immer wieder wurde die Stadt Amberg von der Pest heimgesucht. Besonders schlimm wütete sie in den Jahren 1633 und 1634. Täglich raffte der Tod bis zu vierzig Einwohner hinweg, und ganze Stadtviertel starben aus. In dieser Bedrängnis gab der Jesuitenpater Hell den Rat, ein Marienbild, das er zur Verfügung stellen wollte, zur öffentlichen Verehrung aufzustellen.

Am 3.September 1634 wurde das Bild in feierlicher Prozession auf den Berg getragen, worauf die Pest nachließ.

Das war der Grundstein zu einer der bedeutendsten Marienwallfahrten Bayerns. 

 

Weitere Infos finden Sie unter:

www.mariahilfberg-amberg.de


Lage


 
Schließen
loading

Video wird geladen...