Familienwanderung am 25.09.2022

Zur "steinernen Stadt" führte die Familienwanderung am 25.09.2022, bei der trotz des Wetters über 50 Leute mit dabei waren.

Herzlichen Dank dem Sachausschuss Familie des PGR für die Planung und Durchführung.


Herzliche Einladung zur Kinderkirche am 02.10.2022


Pfarrwallfahrt nach Altötting 2022

Die Pfarrei St. Martin und die Gebetsgemeinschaft für Berufe der Kirche (PWB) führen am Dienstag 18. Oktober 2022 eine Pfarrwallfahrt nach Altötting durch. Die geistliche Begleitung übernimmt H. H. Stadtpfarrer Thomas Helm.
Um 7.00 Uhr startet der Bus vom Maxplatz (Kräuterwiese), weitere Zustiegsmöglichkeiten sind das Max-Reger-Gymnasium (7.10 Uhr) bzw. die Sparkasse in Kümmersbruck (7.25 Uhr).
Um 11.30 Uhr findet in Altötting die Hl. Messe in St. Konrad statt. Bis 16.00 Uhr können die Teilnehmer frei über ihre Zeit verfügen.
Rückfahrt ist gegen 16.00 Uhr geplant, Ankunft in Amberg gegen 19.00 Uhr. Der Fahrpreis beträgt 30,- Euro. Weitere Informationen und Anmeldung bei Frau Ottilie Donhauser, Tel. 09621/22809.


Übersicht Kinderkirche in diesem Schuljahr


Kindgerecht gestaltete Familiengottesdienste in diesem Schuljahr

Neben den sonntäglichen Familiengottesdiensten um 10:30 Uhr finden auch speziell kindgerecht gestaltete Familiengottesdienste statt. Nachfolgend sind die Termine hierzu zu finden:


Mariä Aufnahme in den Himmel

Zum Festtag „Mariä Aufnahme in den Himmel“ fand am Freialtar der Wallfahrtskirche Maria Hilf ein Festgottesdienst der Pfarrei St. Martin mit Segnung der Kräuterbuschen statt.


Ernennung zum Prodekan von Stadtpfarrer Thomas Helm

Im Rahmen der 9:00 Uhr Messe am 18.07.2022, wurde unser lieber Stadtpfarrer Thomas Helm vom Regionaldekan Hr. Pfarrer Markus Brunner zum Prodekan für das neue Dekanat Amberg-Sulzbach ernannt.
Wir wün­schen ihm alles Gute und Gottes Segen für seine neue Position!


Festwoche 600 Jahre Basilika St. Martin

Alle Artikel und Impressionen rund um die Festwoche 600 Jahre Basilika St. Martin sind auf der Seite 600 Jahre Basilika zu finden.


Update Juni 2022 - Außensanierung 2020-2024

Hier gibt es was Neues zur Außensanierung der Basilika. 


Coronamaßnahmen aufgehoben

Die bayerische Staatsregierung hat zum 3. April 2022 alle für die Feier öffentlicher Gottesdienste relevanten Vorgaben zum Schutz vor einer Corona-Infektion aufgehoben. Es gibt seitens des Staates nur noch allgemeine Empfehlungen zum Infektionsschutz.

Alle bisher in den diözesanen Anweisungen zur Feier öffentlicher Gottesdienste festgelegten Beschränkungen fallen deshalb mit Wirkung vom 3. April 2022 weg.

Es besteht keine Verpflichtung mehr, bei den Gottesdiensten eine Maske zu tragen. Aufgrund der hohen Infektionszahlen empfehlen wir dies aber nach wie vor dringend, insbesondere beim gemeinsamen Singen.

Auch die Sitzplatzbegrenzung (markierte Sitzplätze) und die Abstandsregel entfallen. Wir raten aber weiterhin dazu, ein wenig auf Abstand zu bleiben, wo dies möglich ist.

Die Beichte findet ab sofort wieder im Beichtstuhl statt. Dort ist wegen des geringen Abstands eine FFP2-Maske zu tragen!

An Corona erkrankte oder positiv getestete Per­sonen können nach wie vor nicht an Gottesdiensten teilnehmen.

Wir freuen uns auf Sie zur Mitfeier der Gottesdienste

Ihr Stadtpfarrer

Thomas Helm


Friedensgebete

Sollte eine Teilnahme an den ökumenischen Friedensgebete nicht möglich sein, finden Sie nachfolgend einige Friedensgebete und einen Friedens-Rosenkranz für Ihr stilles Gebet.

Friedensgebete

Friedens-Rosenkranz


Geldspenden der Caritas für die Ukraine

Spenden an den Caritasverband Regensburg unter dem Stichwort „Ukraine“ kommen der Caritas Ukraine und der Aufnahme geflüchteter Ukrainerinnen und Ukrainer in den Nachbarländern oder in Deutschland zugute:
Caritasverband für die Diözese Regensburg e.V.
Liga Bank Regensburg
BLZ: 75090300
Konto: 760
IBAN: DE94 7509 0300 0000 0007 60
Swift-BIC: GENODEF1M05


Austreten oder Bleiben? Predigt vom 20.02.2022

Diese Frage treibt derzeit die Gläubigen im Hinblick auf die Kirche um. 

Sehen Sie hier die Predigt von Stadtpfarrer Thomas Helm vom 20.02.2022 zu dieser Frage und vielleicht ist auch positiver Gedanke für Sie enthalten.